schreiben als sinnlicher akt und atem meiner seele

Ich lade Dich ein mir und meinen Texten zu folgen. Sie führen Dich mitten ins Leben, auch wenn es oft die Luft anhält und wir nicht wissen ob wir alleine sind mit dem was wir tagtäglich erleben.

Ganz nah will ich am Leben sein und bin immer auf der Suche danach. Wohl deshalb habe ich mich zur Tantra Yoga Lehrerin ausbilden lassen. Ich unterrichte nicht, will meine Erkenntnisse aber in meinen Texten weitergeben und Euch hier das Leben spüren lassen. Wer jetzt denkt meine Texte erzählen von sexuellen Praktiken der irrt sich. Der traditionelle Tantra hat nichts mit dem Neo Tantra zu tun, der in vielen Köpfen herumschwirrt

Meine Ausbildung zur Palliativbegleiterin für Erwachsene und zudem zur ehrenamtlichen Begleiterin im Kinderhospizbereich lassen mich mit allen Facetten, die das Leben uns vor die Füsse wirft, in Kontakt kommen.

Wo ich für gewöhnlich zu finden bin? Im Wald, wo ich mir die Inspiration für die Schreiberei hole

was habe ich eigentlich zu sagen?

Ich will über all das Ungeheuerliche, Freudige, Liebliche, Traurige, Ekstatische, Deprimierende, Graue, Bigotte, Leichte, Unfassbare, Grausame, Alltägliche, Verbotene, Heilige, Obszöne, Berauschende, Natürliche, Erfüllende, Schmerzliche, Tröstliche, Lustige und Unausgesprochene schreiben bei dem uns oft das Wort im Hals stecken bleibt.

weiblichkeit

Für dieses Thema habe ich mit 2 Fotografinnen zusammengearbeit. Ich wollte der Frage nachgehen wie Frauen einen fotografischen Blick auf das Thema Frau Sein und Weiblichkeit lenken. Diese Momente haben Petra und Regina wunderbar festgehalten

Was ist denn eigentlich die Weiblichkeit? Meine Recherche im Duden war nicht so sehr von Erfolg gekrönt. Vom weiblichen Geschlecht und der weiblichen Art ist hier unter anderem die Rede

Und je mehr ich darüber nachdenke umso mehr komme ich zu dem Schluss das Weiblichkeit im Grunde genommen im Lauf der Zeit immer von Aussen diktiert wurde und Frauen sich diesen Bildern unterworfen haben und es immer noch tun.

tagebuch einer frau

wie fühlt es sich an ein vermeintlich gewöhnliches leben zu führen?

dankbar bin ich,
voller freude

ab sofort kann mein Lyrikband „dein kurzes leben wie ein sommerregen“ beim kollektiv Verlag vorbestellt werden:

link zum Buch:
Dein kurzes Leben wie ein Sommerregen